Psychotherapie

image02

Hypnotherapie

alt

Bachblütentherapie

 

Ängste und Phobien

Angst ist ein natürliches Gefühl, welches uns dabei hilft zu überleben. Das Angstgefühl warnt uns rechtzeitig vor drohender Gefahr. Wir bringen dieses normale Angstgefühl auch unseren Kindern bei, damit sie sich nicht verbrennen, nicht abstürzen oder sich die Finger einklemmen etc.

Im Laufe der Zeit kommen immer mehr neue Ängste dazu, die uns nach unserer Meinung vor verschiedenen Katastrophen schützen. Manchmal werden aber manche Ängste pathologisch, anormal. Dazu gehören einige Zwangsängste: Höhenangst, Todesangst, Angst vor unheilbaren Krankheit, Angst vor verschlossenen Türen, Angst um Verwandte, Angst vor bestimmten Tieren und nicht zuletzt Phobophobie – die Angst vor Angst!

Die Außenstehenden können Ängste von Menschen, die unter Phobien leiden, meist nicht verstehen. Deswegen kehrt der Betroffene immer mehr in sich, verbringt immer mehr Zeit zu Hause und möglichst wenig Kontakt zu seinen Mitmenschen zu haben um nicht ausgelacht oder missverstanden zu werden.

Und hier kann ein Psychologe Hilfe leisten.
Es gibt mehrere Methoden, sich von einer Phobie zu befreien. Jeder Mensch ist sehr individuell und braucht eine spezielle, auf ihn abgestimmte Behandlung. Hier müssen mehrere Faktoren (Alter und physischer Zustand des Patienten, Grad der Phobie, sein Wunsch nach Genesung etc.) berücksichtigt werden. Individuelle Beratung und sorgfältige Analyse können dabei helfen, eine geeignete Behandlungsmethode zu finden.

Der Weg zur Gesundheit und Harmonie liegt in Ihren Händen!